Semesterticket

SEMTIXREF SUCHT STUDIS

Kommt ins Semesterticketreferat. Das Semesterticket braucht euch!

→ Denn ab dem kommenden Wintersemester (19/20) wird das Semesterticketreferat nicht mehr ausreichend und ab dem folgenden Sommersemester (2020) gar nicht mehr besetzt sein.

Das würde bedeuten, dass die Zukunft des Semestertickets an der ASH nicht gesichert ist.

Und auch, dass die Anträge zum Sozialfonds oder Anträge auf Befreiung vom Semesterticket nicht mehr bearbeitet werden können.

Damit das nicht passiert brauchen wir euch. Am besten so schnell wie möglich, damit wir genug Zeit haben euch einzuarbeiten.

Eure Aufgaben sind spannend und vielfältig und reichen von den Verhandlungen über die Konditionen des Semestertickets mit der VBB über eine Vernetzung mit den anderen Berliner ASten, bis zur persönlichen Beratung einzelner Student*innen zum Sozialfonds oder zur Befreiungsregelung.

Neben der aktiven Teilhabe an hochschulpolitischer Gremienarbeit, der persönlichen Bildung und der Verhandlungsexpertise von der ihr profitiert, macht hochschulpolitisches Engagement auch einfach voll viel Spaß, liest sich gut im Lebenslauf und ermöglicht euch ein Semester länger Bafög zu beziehen. Schreibt uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommt in unsere Sprechstunde (jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat 11-12 Uhr)

Ausschreibung studentische Mitarbeiter*in für das AStA Semesterticketbüro

Der AStA der ASH sucht dich!

Wir suchen zum 01.03.2018 eine*n neue*n Mitarbeiter*in für das Semesterticketbüro des AStA der ASH Berlin

Was ist das Semesterticketbüro?

Das Semesterticketbüro ist eine Einrichtung der Verfassten Studierendenschaft. Die Hauptaufgabe des Semesterticketbüros besteht in der Verwaltung des Sozialfonds, aus dem Zuschüsse zum Semesterticket ausgezahlt werden. Bisher werden bei uns Antragssteller_innen der TU und UdK betreut, seit diesem Semester hat auch die ASH einen Sozialfond eingerichtet. Für die TU und UdK befreien wir Studierende außerdem von der Beitragspflicht zum Semesterticket, wenn diese sich bspw. studienbedingt nicht in Berlin aufhalten, krank sind oder aus einem anderen anerkannten Grund entsprechend der Semesterticketsatzung das Ticket nicht nutzen können.

Was ist zu tun?

  • persönliche und telefonische Beratung, um Studierenden zu helfen

  • Aktenbearbeitung, Datenbankpflege, Kooperation mit anderen universitären Verwaltungsbereichen und Kommunikation mit den Verkehrsunternehmen

  • selbstorganisiert im Kollektiv arbeiten 

Folgende Fähigkeiten sind wünschenswert:

  • Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, Zuverlässigkeit, offener und freundlicher Umgang

  • selbständige Beteiligung an der Kommunikation mit anderen AStA-Bereichen

  • Fremdsprachenkenntnisse

  • Kenntnisse über die Strukturen der ASH

Das Semesterticketbüro gehört zur studentischen Interessenvertretung. Wir suchen engagierte Menschen und setzen voraus, dass Du zu einer Mitarbeit im AStA bereit bist, an Plena teilnimmst und die Arbeit des Semesterticketreferates unterstützt.

Der Job bietet Studierenden folgendes:

  • Eine Arbeitszeit von 60 Stunden im Monat (optional sind 40 (41) Stunden pro Monat möglich)?

  • Beschäftigung analog TV Stud II.

  • Eine Einstellung befristet auf zwei Jahre (mit der Option auf Verlängerung).

  • Die Möglichkeit selbstorganisiert zu arbeiten und den Aufgabenbereich kreativ zu entwickeln.

Zur Bewerbung besonders ermutigen wollen wir:

  • Studierende, mit Versorgungspflichten für Kinder (insb. Alleinerziehende) oder Verwandte.
  • Studierende, die sich als weiblich*, queer, trans* und/oder inter* identifizieren.

  • Studierende mit migrantischem Hintergrund und/oder People of Color.
  • Studierende, die sich ihren Lebensunterhalt selbst verdienen müssen.

  • Studierende mit chronischen Krankheiten und Behinderungen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte schicke Deine Bewerbung postalisch mit Lebenslauf und OHNE Lichtbild bis zum 19.01.2018 an:

Logo

AStA TU Berlin
Sek.: TK 2, Finanzreferat
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der letzten Januarwoche 2018 statt.

Brandenburg-Zusatzticket

Liebe Studierende mit Wohnsitz außerhalb des ABC-Tarifbereichs,

ab dem Wintersemester 2018/19 ist es möglich, ein Zusatzticket zum Semesterticket für den kompletten VBB-Tarifraum zu kaufen. Bisher galt das Zusatzticket lediglich auf der Strecke vom Wohnort bis zur nächstgelegenen Haltestelle/Bahnstation, die sich im C-Bereich befindet.

Der Erwerb des Zusatztickets ist in den DB Reisezentren möglich. Wer von euch bereits ein Zusatzticket (mit Streckenbindung) gekauft hat, kann es dort in ein verbundweit gültiges umtauschen.
Die Konditionen (149,80 €, Mitnahmeregelung, usw.) bleiben unverändert. Die unentgeltliche Mitnahme eines Fahrrads oder einer anderen Person ist also nicht möglich. Wichtig für euch ist, dass das Zusatzticket nur in Verbindung mit dem aktuellen Semesterticket und einem Lichtbildausweis Gültigkeit besitzt, sodass ihr bei Fahrausweiskontrollen diese Dokumente vorzuzeigen habt.
Es handelt sich dabei zunächst um ein Pilotprojekt, auf das wir uns in Verhandlungen mit dem VBB für 3 Semester verständigt haben.

Bei weiteren Fragen wendet ihr euch am besten direkt an das DB-Abo-Center Berlin (030/80921299), geht auf die Homepage des VBB oder schreibt uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gute Fahrt!

Euer Semesterticketreferat des AStAs

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Antrag Zusatzticket.pdf)Antrag Zusatzticket52 KB