Anwesenheit

stick the finger to

ANWESENHEITSKONTROLLE

An der ASH wurde kürzlich die Anwesenheitspflicht in Handlungsmethoden II eingeführt. Dies war möglich, weil § 6 Abs. 4 RSPO diese Möglichkeit überhaupt erst vorgibt. Dort ist auch die aktive Teilnahme geregelt. Die Rahmenstudien und -prüfungsordnung sieht drei verschiedene Möglichkeiten vor:

  • elektronische Bestätigung der aktiven Teilnahme durch die Lehrenden ohne weitere Anforderungen (Und alle so yeah!)
  • eine unbenotete Studienleistung, die zwischen Lehrenden und Studierenden am Anfang des Semesters ausgehandelt wird (Hier bitte geschickt und solidarisch verhandeln!)
  • nachgewiesene regelmäßige Teilnahme entsprechend der Modulbeschreibung im Modulhandbuch (Nur BA Gesundheits- und Pflegemanagement und neu auch im BA Soziale Arbeit aber nur in Handlungsmethoden II, sollte da auch dringend abgeschafft werden!)

Im Moment ist die ASH dabei, die Regelungen zu überdenken und mehr schriftlich festzuhalten, was wir begrüßen, da es einer willkürlichen Anwendung informeller Regeln entgegen wirkt. Dazu braucht es Menschen, die an diesem Prozess aktiv teilnehmen! Wenn ihr Lust habt, meldet euch bei uns!

Hin und wieder wenden Lehrende eigene Phantasie- Regelungen an und verweigern aus nicht nachvollziehbaren Gründen die Teilnahme.
Bitte kontaktiert dann das Referat für Hochschulpolitik des AStA.

Weitere Infos findet ihr im angehängten Leitfaden.