Trans*-Empowerment-Workshop (30.01.2015)

Veröffentlicht am Mittwoch, 21. Januar 2015 23:49
Geschrieben von astadmin

FR 02.15 „Spoken Word Workshop“

Der Workshop für alle (sowohl für Studis der ASH als auch für externe) kostenfrei!

Leitidee

Dieser Workshop soll schreibkreative Methoden aufzeigen, das Selbstbewusstsein stärken und eine Unterstützung zur Selbst_Ermächtigung sein. Menschen, die norm_unkonform sind, brauchen Räume, in denen versucht wird, die Selbstverständlichkeit von Normierungen aufzubrechen, soziale Positionierungen und Privilegien mitzudenken, Diskrimierungen nicht zu re_produzieren bzw. die Argumentations- und Realisierungsformen von Machtverhältnissen sowie deren Auswirkungen auf Individuen und Gruppen zu benennen und nicht zuletzt sensibel damit umzugehen.

Themen

 

In diesem praxisorientierten Workshop sollen die TN das Werkzeug zum verfassen und vortragen eigener Texte in die Hand nehmen, Worte für die eigenen Erfahrungen und Realitäten finden oder erschaffen, mit Kraft und Nachdruck Gedanken und Gefühle in Worte fassen und den Weg zur Zurück_Eroberung der eigenen Stimme ebnen.

Methoden

Lernziele

Keine Schreib- oder Bühnenerfahrung nötig

Informationen

Seminarzeitraum Fr 30.01.2015 (10.00 - 18.00 Uhr)
Ort Seminarraum an der ASH, wird noch bekannt gegeben
Teilnahmezahl 10
Dozent_in Jayrôme C. Robinet, Schriftsteller, Spoken Word Künstler,
Blogger und Trans*Aktivist. M.A. Biografisches und Kreatives
Schreiben an der Alice-Salomon Hochschule. Gedicht- und
Prosaband erscheint im Frühjahr 2015.
www.jayromeaufdeutsch.wordpress.com
Zielgruppe Trans*Menschen oder Menschen mit Fehlzuweisungserfahrung
im Bezug auf Geschlecht.
Teilnahmegebühr entfällt