Veranstaltung: Ursachen der Gewalt An LGBT* in Südafrika

Ursachen der Gewalt gelbAm Donnerstag 15.5.2014 um 19.00 Uhr:

Obwohl Südafrika zu den Pionieren beim gesetzlichen Schutz der Rechte von LGBT gehört, teilt ein großer Teil der Gesellschaft diese progressive Gesetzgebung nicht. Denn in kaum einem anderen afrikanischen Land gibt es so viele physische Übergriffe auf LGBT-Personen, die z.T. mit dem Tod enden.
In einer Gesprächsrunde werden die Ursachen für die sexualisierte Gewalt an Lesben und Trans*-Personen in historischen und post-kolonialen Kontexten diskutiert mit Prof. Dr. María do Mar Castro Varela (Alice Salomon Hochschule Berlin) und Dr. Ben Khumalo-Seegelken (Universität Oldenburg); Moderation: Andrea Kämpf (Institut für Menschenrechte)

Ort: Institut für Geschichtswissenschaften der HU; Friedrichstraße 191-193, Raum 5009
Eintritt frei

* (Lesbisch-Schwul-Bi-Trans*)

 

Queeramnesty Berlin . Menschenrechtsverletzungen an Frauen Berlin . Jugendgruppe Berlin